Sozialwissenschaftliche Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ment15

Mentoring-Programm für Doktorandinnen und Studentinnen
an der Fakultät 15

"Soll ich nach meinem Masterabschluss promovieren und eine wissenschaftliche Karriere anstreben? Und wie geht es nach der Dissertation weiter?"

Das Mentoring-Programm Ment 15 bietet Masterstudentinnen und Doktorandinnen der Sozialwissenschaftlichen Fakultät die Möglichkeit, gemeinsam mit einer Mentorin bzw. einem Mentor individuelle Antworten auf diese Fragen zu finden. Als Mentor:innen stehen promovierte und habilitierte Mitarbeiter:innen der Sozialwissenschaftlichen Fakultät zur Verfügung.

Das Programm richtet sich ausdrücklich und ausschließlich an Frauen*. Noch immer zeigt sich in wissenschaftlichen Karriereverläufen ein Ungleichgewicht in den Anteilen an Promotion und Habilitation als auch in der Besetzung von Stellen zugunsten männlicher* Wissenschaftler. Auch an unserer Fakultät findet sich die „Scherenform“ vergeschlechtlichter akademischer Verläufe – darauf verweist zuletzt auch der Fortschrittsbericht zum Gleichstellungsplan der Fakultät (2017). Ment15 möchte einen Rahmen bieten, spezifisch Frauen* dazu zu ermutigen, sich mit den Möglichkeiten einer wissenschaftlichen Karriere vertraut zu machen, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu bilden.

Die Mentoringbeziehung ist als Tandem angelegt: In persönlichen Gesprächen können die Mentees individuelle Themen mit ihren Mentor:innen besprechen und von deren Erfahrungsschatz profitieren. Dabei kann es um Grundlegendes gehen (wissenschaftliche Karriere ja oder nein?), um das Ausloten beruflicher Perspektiven oder auch um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Neben diesem Austausch in vertraulichen Einzelgesprächen lernen sich die Mentees in regelmäßigen Vernetzungstreffen kennen, um sich über ihre Erfahrungen vor und während der Promotion auszutauschen und wechselseitig zu unterstützen. Die Laufzeit des Programms ist jeweils auf ein Jahr angelegt.

Ausschreibungsrunde 2021

Aufgrund der Covid-19-Pandemie können zwar aktuell keine persönlichen Treffen in Präsenz stattfinden, unsere Mentor:innen haben sich jedoch alle bereit erklärt, auch vorerst über digitalem Wege Unterstützung anzubieten.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung in Form des ausgefüllten Bewerbungsformulars bis zum 15.05.2021 per Mail an ment15@soziologie.uni-muenchen.de.
Die Mentorinnen und Mentoren, die für die Ausschreibungsrunde 2021 zur Verfügung stehen, finden Sie hier auf der Liste: Unsere Mentorinnen und Mentoren für den Turnus 2021

Das erste gemeinsame Vernetzungstreffen mit und für alle Mentees im Turnus 2021 findet am Freitag, 04.06.2021 um 14.00 Uhr via Zoom statt. Beim Vernetzungstreffen lernen wir uns untereinander kennen und möchten den neuen Mentees ein paar Hinweise und Tipps zur Gestaltung der Mentoring-Beziehung auf den Weg geben – Bewerberinnen sollten sich den Termin daher unbedingt schon einmal vormerken. Weitere Infos zum Termin und Zugang erhalten Sie dann zu gegebener Zeit von uns per Mail.

Ihre Wunschmentorin/Ihr Wunschmentor ist nicht auf unserer Liste? Schreiben Sie uns und wir fragen die gewünschte Person gerne für unser Programm an.

Engagement bei Ment15

Ment15 wird ehrenamtlich von Mitarbeiterinnen der Sozialwissenschaftlichen Fakultät organisiert und getragen. Derzeit sind Jana Fritsche (Institut für Soziologie) sowie Marlene Müller-Brandeck (Institut für Soziologie) Teil des Organisationsteams.

Wir freuen uns immer über weitere engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich bei der Arbeit für Ment15 einbringen möchten! Bei Interesse senden Sie uns gerne jederzeit eine E-Mail.

Downloads